UrUrUrgroßeltern



Johann Jakob Holst
geb. 07.04.1802 in HF
Fischer später Frachtschiffer
gest. 21.08.1854 in HF Magenkrebs

verh 10.10.1824 in PF

(preußisch Finkenwärder)

Cecilia Lanker, Cecilia
geb. 15.01.1802 in HF

gest. 30.07.1873


Deren Sohn Holst, Jakob
geb. 21.03.1829
gest. 20.07.1866
Schiffskapitän
Fähre zwischen HH – HF


Mein UrUrUrgroßvater war zuerst Fischer und später Frachtschiffer. Er soll sich aber auch als stolzer Hausbesitzer bezeichnet haben und das mit Recht, denn er hat sich ein großes Haus gegenüber von Müggenburg 6 gebaut. In dem Haus wurde später eine Bäckerei eingerichtet. Hans Holst, nach dem ich, nach Vorwurf meines Vaters gegenüber meiner Mutter, angeblich meinen ersten Vornamen bekommen haben sollte, war der letzte Bäcker in diesem Haus. Sein Thronfolger, Herbert, hat ebenfalls eine Bäckerlehre und auch sogar seinen Bäckermeister gemacht. Aber leider bekam er eine Mehlallergie und musste diesen Beruf aufgeben. Seine Schwester Heidrun, Sekretärin in gehobener Stellung im Flugzeugbau in HF, hat mir permanent den Vorwurf gemacht, die 7 alten Seekarten von J. J. Holst in meinen Besitz gebracht zu haben. Die älteste ist von 1842 und zeigt den Zuckerhut von Rio. Eine andere Karte trägt seine Unterschrift. Die von 1842 habe ich durch Zufall bei meinem Bruder in Salzhausen gesehen. Sie war kaputt geschnitten worden, damit sie in einen viel zu kleinen Bilderrahmen passte. Damit hat diese und sicher auch die restlichen 6 Seekarten ihren Wert verloren. Das Museum für Hamburger Geschichte war an diesen Karten sehr interessiert und hat deshalb mehrfach bei meiner Großmutter angefragt. Vergebens!

Nachfolgende Angaben habe ich aus einem Buch, welches ein Direktor des Museums, in mühevoller Kleinarbeit, zusammengestellt hat. Dabei sind Häfen in England angegeben, die es heute nicht mehr gibt. Sie sind integriert worden. Mit seinem Nachfolger habe wegen dieser Aufzeichnung, einmal stundenlang während meiner Arbeitszeit telefoniert. Wir hatten einen regen Erfahrungsaustausch.


Die Bilder sind nicht die von seinen Schiffen, aber so ungefähr müssen die einzelnen Schiffstypen ausgesehen haben.


Seine Reisen und seine Schiffe





Sonne“

Galjass gebaut bei Wriede in HF. 1830. In seinem Besitz seit 1833.

1833

Hamburg - Hull - Amsterdam - Altona - Hamburg.

1833

Hamburg - London - Le Havre - Hamburg

1833 / 34

Hamburg - Leith - St. Davids - Hamburg

1834

Hamburg - Newcastle/Tyne - Hamburg

1834

Hamburg - Newcastle/Tyne - Hamburg

1834

Hamburg - Kirkcaldy - St. Davids - Hamburg

1834

Hamburg - London - Altona - Hamburg

1835

Hamburg - Inverkeithing - St. Davids - Hamburg

1835

Hamburg - Inverkeithing - Hamburg

1835

Hamburg - Bridlington - Sunderland - Hamburg

1835

Hamburg - St. Petersburg - Antwerpen - Hamburg

1835 / 36

Hamburg - Fisherow - Hamburg

1836

Hamburg - Cardiff - Hamburg

1836

Hamburg - Brest - Zwischenhafen - Hartlepool - Hamburg

1837

Hamburg - Poole - Altona - Hamburg

1837

Hamburg - London - Harwich - Hamburg

1837

Hamburg - Liverpool - Hamburg

1838

Hamburg - Dundee - St. Davids - Hamburg

1838 / 39

Hamburg - Aberdeen - Zwischenhafen - Gent - Hamburg

1839

Hamburg - Bristol - Altona - Hamburg

1839

Hamburg - Dundee - Perth - St. Davids - Hamburg

1839

Hamburg - Sunderland - Hamburg

1839

Hamburg - Grangemouth - Hamburg

1840

Hamburg - Boston - Sunderland - Hamburg

1840

Hamburg - Leith - St. Davids – Hamburg




Argo“

Schonerbrigg, bei Wriede in HF gebaut. Bielbrief vom 13.8.1841

.

1841

Hamburg - London - Sunderland - Hamburg

1841 / 42

Hamburg - Pto. Orotava/Teneriffa - Zwischenhafen - Teneriffa - Hamburg

1842 / 43

Hamburg - Belize - Hamburg


Hier wäre Zeit genug für ein oder zwei Sklavenhandelsfahrten gewesen.






Heinrich“

Galjass, Neubau vom 7.5.1844. Werft?

1844

Hamburg - Great Yarmouth - Hamburg

1844

Hamburg - Ostsee - Altona - Hamburg

1844

Hamburg - Gainsborough - Altona - Hamburg

1844 / 45

Hamburg - Hull - Hamburg

1845

Hamburg - Eider - Goole - Hamburg

1845

Hamburg - Lynn - Sunderland - Hamburg

1845

Hamburg - Eider - Altona - Hamburg

1845

Hamburg - Goole - Hamburg

1845

Hamburg - Antwerpen - Middlesborough - Hamburg

1845 / 46

Hamburg - Antwerpen - Hamburg

1846

Hamburg - Hull - Hamburg

1846

Hamburg - Antwerpen - Uetersen - Hamburg

1846

Hamburg - Rügenwalde - Whitby - Hamburg

1846

Hamburg -


Auf der Niederelbe verloren.






Condor“

Schoner, bei von Cölln in HF gebaut, Bielbrief vom 17.5.1847

1847

Hamburg - ? - Zwischenhafen - Hartlepool - Hamburg

1848 / 49

Hamburg - Hull - Zwischenhafen - Port au Prince/Haiti - Hamburg

1849 / 50

Hamburg - Ostsee - Zwischenhafen - Liverpool - Hamburg

1850

Hamburg - Ostsee - Burntisland - Hamburg

1850 / 51

Hamburg - Königsberg - Zwischenhafen - Madeira - Hamburg

1851

Hamburg - Harburg - Zwischenhafen - Aberdour - Hamburg

1851 / 52

Hamburg - Harburg - Zwischenhafen - London - Hamburg

1852

Hamburg - Newcastle/Tyne - St. Petersburg - Hamburg

1852 / 53

Hamburg - Hull - Aux Cayes/Haiti - Hamburg

1853

Hamburg - Hull - St. Thomas - Aux Cayes - Port au Prince/Haiti - Hamburg

21.08.54

In Finkenwerder an Magenkrebs gest.

1854 / 5 5

Hamburg - Rouen - Zwischenhafen - Antwerpen - .......




Auch hier hätte es einige Möglichkeiten gegeben ...…

P.S.: Der Bielbrief ist so etwas wie der KFZ-Brief und beinhaltet alle wichtigen Daten des Schiffes, u. A. auch wegen der Versicherung.